Angepinnt Vorglühanzeige blinkt während der Fahrt, Vortrieb weg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorglühlampe blinkt, Motor geht aus

      Moin, moin Mondoegemeinde,

      Ich fahre einen Mondeo TDCI mit 96 kw (130 PS), Bj 2003. Folgendes Problem: während der Fahrt blinkt die Vorglühlampe und nach ein paar Augenblicke geht der Motor aus. Danach springt der Motor auf Schlag wieder an läuft wie am ersten Tag und hat auch volle Leistung. Der Nockenwellenpositionssensor wurde erneuert. Ein schadhafter Massepunkt wurde instandgesetztund der Kraftstofffilter erneuert. Der Fehler tritt sehr unregelmäßig auf. Heut ist er wieder mal ausgegangen und beim Auslesen zeigt er "Einspritzventildrucksensor" an. Hat jemand eine Idee, was wirklich defekt ist ?

      Ich gehe von einem Fehler in der Elektronik aus. Maschinenbautechnisch undvon der Elektrik ist aus meiner Sicht alles in Ordnung. Irgendso ein Fühler oder Sensor.
    • Tach Ronny,

      AGR arbeitet einwandfrei, so zumindest der Werkstattmeister. Aber Vertrauen ist bekanntlich gut, Kontrolle aber erforderlich. Ich werde morgen mal den AGR-Stecker abziehen, mal sehen, ob es dann besser läuft.

      Grüße zurück


      Ronny schrieb:

      AGR schonmal geprüft oder gereinigt?!
      Würd nach dem NW Sensor darauf tippen. Wenn er sonst gut läuft schließe ich Einspritzdüsen o.ä. aus.

      Gruß
    • Andres hat Recht ,,, die Kommunikation zum AGR komplett zu unterbrechen verursacht eine weitere Störung.
      Wenn es denn nun das AGR sein sollte .... würd ich es mal säubern, bzw. schauen ob es gangbar ist.
      Wenn die Abgasrückführung nicht oder nur zum Teil funktioniert, kann das schon einen Fehler im Steuergerät melden.
      Resultat könnten Deine genannen Symptome sein (Notprogramm oder gar die Abschaltung des Motors).

      Wenn eine simple Reinigung nichts bring ,,,, dann kann man weiterforschen !!!


      EDIT: hab gerade in einem anderen Forum gelesen, daß es bei einem User, der die gleichen Fehler wie Du beschrieben hat, der Turbolader (genau, die Variable Steuerelektonik) hin war .... !!!


      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronny ()

    • Ronny schrieb:

      Andres hat Recht ,,, die Kommunikation zum AGR komplett zu unterbrechen verursacht eine weitere Störung.
      Wenn es denn nun das AGR sein sollte .... würd ich es mal säubern, bzw. schauen ob es gangbar ist.
      Wenn die Abgasrückführung nicht oder nur zum Teil funktioniert, kann das schon einen Fehler im Steuergerät melden.
      Resultat könnten Deine genannen Symptome sein (Notprogramm oder gar die Abschaltung des Motors).

      Wenn eine simple Reinigung nichts bring ,,,, dann kann man weiterforschen !!!


      EDIT: hab gerade in einem anderen Forum gelesen, daß es bei einem User, der die gleichen Fehler wie Du beschrieben hat, der Turbolader (genau, die Variable Steuerelektonik) hin war .... !!!


      Gruß

      Hallöle,

      ok, das mit dem Stecker abziehen vom AGR ist wahrscheinlich keine gute Idee. Die Häufung des Fehlers nimmt zu und die Abstände werden kleiner. Ich habe in einem anderm Forum gelesen, dass die blinkende Vorglühlampe eine Fehlermeldung im Einspritzsystem ankündigt und dann den Motor abschaltet. Zum Beispiel durch Luft im Kraftstoff; die Hochdruckpumpen können damit überhaupt nicht umgehen. Luft schließe ich aus. Ich vermute eine kalte Lötstelle im Kraftstoffmagnetventil, bzw. ein defekt am Drucksensor an der Hochdruckpumpe. Infos darüber unter "google - mondeo und Delphi".

      Da ich schon bei zwei Fordwerkstätten war und diese wohl nicht mehr weiterwissen, verwiesen Sie mich auf einen autorisierten Boschdienst für Delphipumpen. Echt nervig das Ganze. Es wäre so einfach, wenn die Fehler im Fehlerspeicher eindeutig hinterlegt wären. Aber Pustekuchen. So muß ich weitersuchen und hoffen, dass wirklich der Fehler beseitigt ist. Na denn, es wird schon werden...
    • ich hatte das auch schon ... nur blieb bei mir der motor an ... wollte eigentlich mal bei ford den fehlerspeicher auslesen lassen, aber des hab ich bis heut net gemacht :P
      - VERKAUFT wegen Nachwuchs <3 -
      Der Thread und die Facebookseite werden weitergeführt! Alle Hintergründe, vom FAKE bis zum letzten Foto!

      >> Thread: Mondeo RS komplett Umbau <<
      >> KLICK to Facebook: Mondeo MK3 ST220 Turnier - RS Umbau <<
    • Wenn eure Vorglühleuchte blinkt, gibt eine der Einspritzdüsen den Geist auf !!!! Wird euch nen guter Fordhändler auch sagen und nicht wild anfngen rumzudoktorn. Man kan die Düsen 1mal neu kallibrieren, solltet ihr das noch nie gemacht haben gehts noch und ihr habt nochmal ruhe. Ansonsten heißt es Düsen austauschen......
    • hm ... daher wahrscheinlich auch das laute klackern in den ersten gängen ...
      - VERKAUFT wegen Nachwuchs <3 -
      Der Thread und die Facebookseite werden weitergeführt! Alle Hintergründe, vom FAKE bis zum letzten Foto!

      >> Thread: Mondeo RS komplett Umbau <<
      >> KLICK to Facebook: Mondeo MK3 ST220 Turnier - RS Umbau <<
    • hatte jetzt genau das gleiche Problem wo ich nach Nürnberg auf der Autobahn gefahren bin

      nahm kein Gas mehr an und der Motor ging aus. bin dann an den Standstreifen gefahren Zündung aus und habe den Motor wieder gestartet und er sprang wieder an.

      nun bin ich ca 250km wieder gefahren und bis jetzt teu teu teu noch nicht wieder passiert.

      komische Sache finde ich
    • Und was ist dann wenn der Ölwechsel so lange über ist? gar
      nichts ist dann! der Motor geht deswegen nicht aus und nottauf gibt es auch
      keinen deswegen das merkt das Auto nicht (das es nicht gut ist will ich nicht
      beurteilen). Hatte bei meinem die gleichen Symptome allerdings hat er auch laut
      genagelt ging dann immer mal in nottauf nach Neustart ist das dann wieder ok es
      war dann ein defekter Injektor das kommt bei dem Auto öfters vor.
    • einspritzdüsen auf garantie?? welche? :P
      - VERKAUFT wegen Nachwuchs <3 -
      Der Thread und die Facebookseite werden weitergeführt! Alle Hintergründe, vom FAKE bis zum letzten Foto!

      >> Thread: Mondeo RS komplett Umbau <<
      >> KLICK to Facebook: Mondeo MK3 ST220 Turnier - RS Umbau <<
    • hey,
      meiner hatte heute auf dem rückweg von der arbeit leider auch die hier genannten sachen.
      Vorglühlampe hat geblinkt und leistung war weg voll komisch kam mir so vor als wär der turbo tot .
      Dann zu hause angekommen motor ausgestellt wieder angemacht lampe war aus.
      bin dan noch ne runde gefahren und es war wieder alles beim alten hat das gas wieder gut angenommen.
      echt seltsam.
      werde morgen mal zum freundlichen fahren.
      habt ihr schon vorschläge was es sonst noch so sein kann
    • moin zusammen,

      mein mondeo macht so ähnliche schwierigkeiten - er springt im warmen Zustand fast garnicht an. Der Anlasser dreht, aber mehr auch nicht - ausser das die Vorglühlampe blinkt. Nach ner halben Stunde warten klappt es (meistens) mit dem Anspringen. Fahren tut er wunderbar (ok, er nagelt unüberhörbar, aber tut er schon seit ich ihn fahre - 4 Jahre).
      der adac-engel meinte: "Kurbelwellensensor/Nockenwellensensor". Ersterer wurde beim ffh für 200 € gewechselt - das Problem bleibt. Nun hat der ffh nochmal die Fehlercodes ausgelesen - jetzt ist auch noch der fehlercode "einspritzdruck ausserhalb sollwerte" vorhanden.


      Diagnose des ffh: entweder das Steuergerät ist kaputt oder die Einspritzdüsen müssen erneuert werden.
      Beides ist verdammt teuer - 4 Einspritzdüsen liegen bei 1.100 Euro, ein Steuergerät ist nicht minder billig.

      Nach dem was ich hier gelesen habe werde ich wohl erstmal auf eine Neukalibirierung der Düsen drängen - vielleicht ist es damit getan.

      Und ich werde das Steuergerät extern checken lassen - das kostet nochmal 120 €. Mal schauen was dabei rauskommt.

      Falls Ihr noch andere Tipps habt oder selber schon das o.g. Problem gehabt habt bin über Hinweise auch dankbar.

      Danke!
    • hallo erstmal bei uns im forum,

      so wie ich das lese wurde bei bis jetzt der kurbelwellensensor getauscht, aber nicht der anfälligere Nockenwellensensor??? würde mir den sensor als erstes besorgen und ihn selber tauschen. ist keine gorße sache und sollte um die 25€ kosten. der einbau ist recht simpel und in fünf minuten selbst gemacht.

      motorhaube auf
      öldeckel und ölmeßstab raus
      motorabdeckung runter
      öldeckel und ölmeßstab wieder drauf zum schutz vor schmutz
      der nockenwellensensor sitzt von vorne gesehen etwas aus der mitte herausen nach rechts verrutscht inm Zylinderkopf
      stecker abziiehen
      schraube lösen
      sensor rausnehmen

      das ganze dann in umgekehrter reihenfolge mit dem neuen sensor zusammenbauen.

      p.s. wieviele kilometer hat denn deiner runter?


      gruß