Wechseln der Traggelenke, Querlenker, Koppelstange

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ein Traggelenkwechsel diese Woche auch auf mich zukommt: warum oben alles wegbauen statt von unten die Nieten wegzuschleifen?
      [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
      Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
      Hyundai i10 LPG BJ 2017
    • upps ja ich bin von mir ausgegangen, :whistling: weil ich das Federbein samt Achsschenkel rausnahm. Hab Stoßdämpfer mit gewechselt.

      1. ohne Bühne kann ich keine Power erzeugen von unten mim Fäustl
      2. Wenn alles abgebaut ist, kann ich wie en Berseker drauf hauen von oben und nix ist im weg
      3. Querlenker "federt" ja zurück , da würde der Hammerschlag verpuffen , deshalb die Masse zum Boden unterlegt mit bisschen auf Spannung .
      Glaub mir die Nieten sind ziemlich "fest" ;)
      War in der Garage

      • Oder du musst die Niete komplett ausbohren, mit dem Durchmesser denn du vom abschleifen siehst, Dies wiederum knn mit Bühne von unten leichter. ABER dann genau mittig damit der Bohrer nicht verläuft und später Spiel erzeugt beim Einsetzen vom Neuen TG.
      Hat beides Vor- u Nachteile
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg
    • Packesel schrieb:

      Oder du musst die Niete komplett ausbohren, mit dem Durchmesser denn du vom abschleifen siehst, Dies wiederum knn mit Bühne von unten leichter. ABER dann genau mittig
      Kleiner bohren genügt auch Oli. Auf alle Fälle ist der Niet wirklich sehr fest. Man sollte schon 5er Loch bohren, dann geht es auf alle Fälle leichter. Aber vonn allein fallen die Niete nicht raus ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • jo hab ich bei mir auch gemacht war 5,5mm :D und ich konnte von oben nach unten hauen ;)

      Deshalb wenn denk ich auf der Bühne von unten drunter ganz durchbohren, weil von unten nach oben ist es schwieriger zu hauen :/ .

      Sry Bernd ich hab mich gegen deinen Vorschlag entschieden -> Codex verletzt :o

      :D

      Ps. Ich hab kaum Hebebühnen Erfahrung. Alles immer mit Rampe oder Heber
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg
    • habe den Spaß mal mit Wagenheber und Böcke gemacht.

      Wenn man will geht es aber es ist umständlich und kann dauern.


      Da bei mir Bühne und Co fehlt, tausche ich den querlenker meist komplett.

      Bis auf das zickige traggelenk geht es recht fix.

      Voraus gesetzt die schraube beim Rahmen ist schon mal anders drin ;)
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das

    • der Querlenker ist ja neu, nur hab ich leider die Gummimanschette vom Traggelenk ruiniert.
      Und ich hab Zeit - Ersatzwagen hab ich schon.
      [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
      Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
      Hyundai i10 LPG BJ 2017
    • Hallo liebe Mitglieder,

      Habe da ein kleines Problem mit meinem BWY, bezüglich des rechten Querlenker vorne.

      Falls der Beitrag hier nicht rein passt, werde ich gerne ein neues Thema aufmachen.

      So, zu dem Problem.
      Anfang des Monats habe ich vorne beidseitig Querlenker, Koppelstangen, Bremsscheiben, Bremsklötze und Spurstangenköpfe gewechselt.
      Danach ging es zum Spureinstellen.
      Soweit so gut, Auto fuhr schön ruhig, war nicht am ziehen, alles gut.

      Nach ca. 300km habe ich ein Poltern aus der rechten vorderen Seite gehört, also Auto aufgebockt, geschaut, nichts zu sehen...
      Vorsorglich den Querlenker wieder getauscht, danach ruhe.
      Aber jetzt ist es wieder am Poltern, und das nur rechts...
      Querlenker beidseitig unter Vorspannung festgezogen, der linke hält und macht keine probleme, beide Querlenker sind von Febi.

      Bevor ich jetzt wieder Teile bestell, währe es möglich das eventuell ein Defekt am Domlager oder dem Dämpfer besteht, das der Querlenker in so kurzer Zeit ausschlägt?
      Die Domlager sind wahrscheinlich noch die Ersten, also habe keine Nachweise darüber bezüglich eines wechsels.
      Mein Dicker hat jetzt 200.000km runter, wenn es was hilft.

      Bin für jede Hilfe dankbar.
      Und allen einen schönen Abend :)
    • Kann es sein das sich nur eine Schraube am Dreiecks- /Querlenker gelöst hat und nur nachgezogen werden muss?
      hatte ich vor kurzem erst als er aus der Werkstatt kam
      "verheitz deine Reifen, aber nicht dein Seele"(BikerBoyz)

      Wenn ich nicht mehr weiter kann, schließ ich Pluss an Minus an.

      "Warte kurz ich muss gucken ob ich das da haben... Ah da ist es ja" :D :D
    • ja, ich würde auch alle Schrauben noch mal nachziehen.
      Ich hatte meine auch fest, aber bei der ersten schärferen Bremsung auf der Probefahrt hat es plötzlich 1x geruckt und geknackt.
      Danach war die Schraube am Querlenker (auf einer Seite) wieder locker und mußte nachgezogen werden. Ansonsten habe ich noch nie ein Domlager machen lassen,
      weder bei dem Mondeo 3, der mit 465 000 km verstorben ist, noch bei dem jetzigen und auch beim kürzlich mit 277000 km verkauften war das kein Thema.
      [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
      Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
      Hyundai i10 LPG BJ 2017
    • @Martin1503

      Wie alt sind die Dämpfer? Die können auch polter. mondeomk3.de/index.php/Thread/4066-Stoßdämpfer-kaputt/

      Und Domlager in richtiger Position

      Unser Domlager hatte ich vor kurzem auch neu gemacht. Es wäre noch gegangen wie bei spacy aber der Gummi war schon ziemlich eingedrückt und fertig nach 385tkm.
      Wälzlager selbst i O.

      Aber ich wollte alles frisch haben.
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg
    • So, Schrauben sind kontrolliert und noch mal etwas nachgezogen.
      Also die Schrauben waren es mal nicht.

      Was ich noch erwähnen sollte, wenn ich in den ersten 3 Gängen voll beschleunige, zieht er nach rechts.
      Fahre ich normal an, spührt man nichts.
      Beim Bremsen verzieht er nicht.

      @Packesel
      Über die Dämpfer kann ich leider nichts sagen, optisch sehen die nicht runtergeritten aus.
      Wenn ich das Auto mit meinem Gewischt ruckartig runterdrücke, wippt er kaum bzw. wenig nach.
    • Martin1503 schrieb:

      Was ich noch erwähnen sollte, wenn ich in den ersten 3 Gängen voll beschleunige, zieht er nach rechts.
      Fahre ich normal an, spührt man nichts.
      dann stimmt was mit deiner spur nicht.

      ich hatte mal einen querlenker vorne getauscht und nach achsvermessung das gleiche Problem.
      hier waren die buchsen vom querlenker (neuteil) defekt, das gummi war viel zu weich.

      gehe bei dir aber davon aus das es Einstellungssache ist, du hast dich nach der achsvermessung noch einen anderen querlenker verbaut, richtig?
      danach auch wieder achsvermesssung gemacht?
      wenn nicht, wird das der fehler sein vermute ich.

      denn auch neue querlenker können unterschiede in den Haltepunkten haben.
      von daher bei sochlen teilen wenn sie getauscht werden immer achsvermessung im anschluß.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Martin1503 schrieb:

      Was ich noch erwähnen sollte, wenn ich in den ersten 3 Gängen voll beschleunige, zieht er nach rechts.
      Wie Olaf schrieb, werden auch hier die Querlenker als Fehlerquelle vermutet, leider gab es da keine Auflösung zu.

      Zieht-beim-Beschleunigen-nach-links-was-kann-das-sein

      Zieht-beim-Losfahren-nach-rechts

      .......................
    • Hallo Leute!

      ich bräuchte dringend Hilfe von denen, die sich mit dem Ausbau von Querlenker vorne auskennen. Ich habe den Vorderachsträger, wie im Etzold beschrieben, auf einer Seite abgesenkt, um den Querlenker vorne rechts auszubauen. Leider reicht der Platz hinten nicht aus, um die hintere Schraube vom Querlenker rauszubekommen. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir sagt, wie ich die die ver****te Schraube komplett rausbekomme, ohne die mit der Flex zu trennen. Vlt mache ich ja etwas falsch.

      P.S. mit der Person, die die Querlenker beim Mondeo so konstruiert hat, würde ich gerne persönlich sprechen :popoklatsche:

      MfG HammerBurger
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HammerBurger ()

    • @Patrick4939 ich will eben nicht die Schraube wegflexen / durchsägen, sondern die in ganz rausholen und wiederverwenden...

      P.S.: Egal, habe es mit anderem Trick hingekriegt, OHNE die Schraube durchzusägen..

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von HammerBurger ()

    • Durchsägen ist auch qualvoll, ich habe es auf einer Seite gemacht. Beim Absenken des Hilfsrahmens ist der Trick, nicht nur die eine Seite abzusenken, sondern die andere auch etwas. Oder wie hast du das gelöst?
      [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
      Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
      Hyundai i10 LPG BJ 2017