Zusatzheizung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Biing schrieb:

    red_caratella schrieb:

    Neue Motor effizient, naja.
    Leistung wenig Hubraum, nimmt man Leistung saufen die wie große Motoren.
    Sind nicht auf langlebig gebaut, 4 5 Jahre und die Technik fällt nach und nach aus.

    Dsg Co macht Spaß aber nicht lange.

    Die neuen Autos sind so geplant das sie regelmäßig in die Werkstatt vorbei schauen.
    Elektronische Heizung, navi und fertig schnick schnack gehen auf die Batterie.
    Hat die karre noch Start stopp ist schnell was leer gesaugt oder der Anlasser hin.
    Erkenntnisse jahrelanger Erfahrung, oder am Stammtisch aufgeschnappt ?(
    El. Zuheizer sind bei manchen Fahrzeugen hilfreich, kommt aber auch immer darauf an was genau und wo es eigebaut wurde.

    Es gibt 230V Heizgeräte z.B. von Defa, die sind nicht schlecht, oder auch Heizgeräte die direkt die Luft im Innenraum erwärmen wie z.B. das Quickheat von Opel. Die beste aber teuerste Lösung ist aber ein Kraftstoffbetriebener Zuheizer / Standheizung
    stammtisch gibt es nicht.
    Die Info habe ich von Kollegen die Autos fahren bis sie ein neues brauchen.
    Von Werkstätten die Stammkunden nicht nur zum Reifenwechsel sehen.

    Alle sagen das selbe, hätte sie bloß das alte Auto weiter gefahren.

    Start stopp tötet Batterie und Starter.
    Verbrauch sinkt nicht wirklich, da beim starten etwas mehr verbraucht wird.
    Im Stau kontra produktiv.

    Dsg und Co sind schön so lange es funktioniert, bei Problemen wird es teuer.


    Btt
    Die elektrischen zuheizer sind nicht so wirksam, lieber welche mit Kraftstoff nutzen.

    Gute Geräte brauchen nur zum starten die Batterie, danach laufen sie alleine.
    Einige können sogar schon laden.
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • red_caratella schrieb:

    Gute Geräte brauchen nur zum starten die Batterie, danach laufen sie alleine.
    Wie soll das funktionieren? Was ist mit Gebläse, Lüfter des Heizelements, Kraftstoffpumpe und und und. Die können nicht ohne Strom funktionieren.

    red_caratella schrieb:

    Einige können sogar schon laden.
    Das wäre dann also das Perpetuum Mobile, oder zumindest nahe dran an dem Gerät :D
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • ganz davon abgesehen, dass die Energiequelle Strom die effizienteste ist. Quasi alles was du an Energie reinsteckst kommt auch als heizleistung an.

    Nun gucken wir mal in die Datenblätter der verschieden standheizungen, schauen nach der brennstoffmenge je stunde, rechnen uns den energiegehalt aus und schauen was die Heizer für ne wärmeabgabe haben.

    Wobei, für jemanden der denkt ne standheizung oder nen zuheizer braucht nach dem starten keine externe energiezufuhr mehr (und produziert sogar noch welche) wird sich die Mühe wohl kaum machen.


    Du bist echt nen knaller, danke für solch unterhaltsamen Momente zu dieser depressiven Jahreszeit
  • ruderbernd schrieb:

    red_caratella schrieb:

    Gute Geräte brauchen nur zum starten die Batterie, danach laufen sie alleine.
    Wie soll das funktionieren? Was ist mit Gebläse, Lüfter des Heizelements, Kraftstoffpumpe und und und. Die können nicht ohne Strom funktionieren.

    red_caratella schrieb:

    Einige können sogar schon laden.
    Das wäre dann also das Perpetuum Mobile, oder zumindest nahe dran an dem Gerät :D
    Wenn du mit einer Zweiwellenturbine vorheizt ist ein Generatorantrieb kein Problem. ;)


    red_caratella schrieb:

    Start stopp tötet Batterie und Starter.
    Verbrauch sinkt nicht wirklich, da beim starten etwas mehr verbraucht wird.
    Wenn überhaupt, ist der Mehrverbrauch nach ein paar Sekunden Motorstillstand wieder drin.
    Die Batterien sollten sich eigentlich schützen, wenn sie schlapp sind, ist Stopp/Start aus.

    .......................
  • Da steckt ne gewaltige Menge Fachwissen und Erfahrung hinter ...

    "Downsitzing" gibt es schon seit es den Motorenbau selbst gibt. Was denkst du hätten die Leute über den 2.0 TDCI mit 130PS gesagt als z.B. der W123 von MB mit 2 Liter Hubraum als Diesel ganze 55 PS hatte. Der TDCI ist aber nicht wirklich für Motorschäden bekannt, oder ?

    Bei uns im Nutzfahrzeugbereich haben wir bei Motoren um 16 Liter Hubraum in der Scania R-Serie 730PS, im Volvo FH16 sogar 750PS ... bei Mercedes in den ersten Motoren der 400er Baureihe im waren es bei 16L Hubraum nur 320PS. Was hätten die damals gesagt wenn man gesagt hätte dass man in der Zukunft bei gleichem Hubraum mehr als doppelt soviel Leistung haben kann.

    DSG Getriebe an sich können genauso lange halten wie normals Schaltgetriebe, auch da gibt es Hersteller bei denen die normalen Schaltboxen nicht lange halten. Der einzige Mehraufwand ist beim Kupplungstausch.

    Die Konstruktion bzw. Idee ist ja auch sooo schlecht dass die Teile ja auch im schweren Lkw eingebaut werden.

    Habe selbst zwei Fahrzeuge in der Verwandschaft mit Start/Stop. Einem BMW 320D E91 (115000km), und einen A3 2.0 TDI mit DSG (141.000km)
    Da kann man die Anzahl der Motorstarts auslesen, der BMW hat über 6000, der Audi sogar über 8100 Motorstarts, noch keiner hat nen Starter gebraucht. Einzig der Audi eine neue Batterie, AGM sind zugegebn teuer in der Anschaffung.

    @Mercur120
    Was genau macht der Zuheizer ?

    Ist er von Webasto oder Eberspächer ?

    Ich weiss jetzt nicht ob man ihn durch die normale Eigendiagnose über den Diagnosestecker auslesen kann (Zuheizer über Datenbus am Fahrzeug), aber die meisten kann man auch mit entsprechedem Adapter vom Hersteller (Webasto / Eberspächer) auslesen und prüfen. Die Zuheizer haben ein manchmal nur ein Einschaltsignal vom Generator.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Biing ()

  • es gibt zuheizer die funktionieren wie ein notstrom Generator.

    Diese haben zwar weniger heizleistung, dafür Schwächen sie im Winter die Batterie nicht.

    Die brauchen nur kurz zum starten Strom.
    Danach laufen sie bis theoretisch der Treibstoff oder Luft aus geht.


    8100 ist ja toll.
    Da es nen Diesel ist, läuft der bestimmt nicht in der City wo täglich stopp and go ist.

    Im Stau steht man zwar selten im Leerlauf, nur wie ist es bei Automatik.
    Diese geht beim anhalten nach kurzer Zeit aus.
    Einige Hersteller haben extra bessere Starter inkl Batterien verbaut.
    Weil sie wissen das es eine andere Belastung ist.
    Da sie Technik auch noch andere Probleme hat ist sie eh meist aus, Heizung Klimaanlage anderes Komfortzeug sorgen dafür das der Motor läuft.

    Das downsizing ist beim Diesel nicht das Problem, der Diesel ist schon lange ausgereift und läuft sehr gut.
    Die Benziner sind das Problem, diese bringen ohne Beatmung nicht wirklich was effektiv raus.
    Es wird damit nur versucht, aus dem Benziner was besseres zu machen.
    Im gewissen Maß klappt das ja auch, nur gehen die Konzerne so weit und bauen zu schwache Motoren in die Pkw.
    1.0 3 Zylinder mit Turbo auf 2,5 t Pkw.
    Klar fährt, nur wie lange lebt das.
    Der Motor kann nicht ewig dieses Stress durch machen.

    Und nun aber btt, den Rest kann man im neuen Thema besprechen


    Die zuheizer, genau gesagt der elektrische, ist aus der Mode.
    Dieser ist nicht effektiv genug um ein Motor zu erwärmen, was soll auch aus ein paar glühende stifte kommen.

    Aktuelle Sitz der elektrische in der Heizung und macht nur dem Menschen was warm.

    Der Motor hat seine Kreisläufe um warm zu werden.
    Zum Teil ist der fahren und das Alter der Teile dran schuld, das es nicht korrekt warm wird.

    Der Motor brauch was zum arbeiten, das kann er aber nur wenn der Fahrer ihn lässt.
    Bringt nichts die Heizung hoch zu reisen wenn der Motor nur im Leerlauf im 5 Gang durch die Stadt rollt.


    Wer schnell warm haben will, muss entweder etwas mehr Drehzahl fahren oder eine Kraftstoff betriebene Heizung nachrüsten.
    Ob das dann Kraftstoff spart muss jeder testen.



    Bevor ich mir was nachrüste fahre ich eben kurz ohne Heizung mit erhöhter Drehzahl.
    Nach ein paar Minuten ist es dann so warm das der Motor und der Mensch auf Betriebstemperatur sind.
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • red_caratella schrieb:

    es gibt zuheizer die funktionieren wie ein notstrom Generator.

    Diese haben zwar weniger heizleistung, dafür Schwächen sie im Winter die Batterie nicht.

    Die brauchen nur kurz zum starten Strom.
    Danach laufen sie bis theoretisch der Treibstoff oder Luft aus geht.
    gib mal nen typen an
    hab da was im hinterkopf
    darf man sich nach dem anschaffungspreis informieren?

    red_caratella schrieb:

    Da es nen Diesel ist, läuft der bestimmt nicht in der City wo täglich stopp and go ist.

    Im Stau steht man zwar selten im Leerlauf, nur wie ist es bei Automatik.
    Diese geht beim anhalten nach kurzer Zeit aus.
    im stau auf der kupplung stehen freut das ausrücklager :thumbup:
    ob nen start/stopp fahrzeug ausgeht oder nicht hat im grunde nichts mit dem eingelegten gang zu tun
    da stecken noch einige andere beeinflussende faktoren dahinter bis der kahn sich im leerlauf abschaltet

    red_caratella schrieb:

    Einige Hersteller haben extra bessere Starter inkl Batterien verbaut.
    Weil sie wissen das es eine andere Belastung ist.
    da müssen ja kluge leute bei "einigen herstellern" sitzen, dass sie einfach so die höhere belastung erkennen. hut ab

    red_caratella schrieb:

    Das downsizing ist beim Diesel nicht das Problem, der Diesel ist schon lange ausgereift und läuft sehr gut.
    ah ähm, ja
    belassen wirs bei der vermutung
    solche aussagen kamen nämlich schon zu zeiten als VW seinen Rumpel-Düse-Motor feierte :D

    wenn man sich die effizenz beim im KFZ verbauten diesel anschaut ist da prinzipiell noch luft nach oben

    red_caratella schrieb:

    Die zuheizer, genau gesagt der elektrische, ist aus der Mode.
    Dieser ist nicht effektiv genug um ein Motor zu erwärmen, was soll auch aus ein paar glühende stifte kommen.
    andere bauformen elektrischer zuheizer/standheizungen gibts nicht?
    wie schaffens die glühstifte eigentlich von wasser umschlossen zu sein und trotzdem zu glühen?

    red_caratella schrieb:

    Bringt nichts die Heizung hoch zu reisen wenn der Motor nur im Leerlauf im 5 Gang durch die Stadt rollt.
    desswegen fahre ich persönlich ja lieber im 4. gang im leerlauf durch die stadt :lol:

    red_caratella schrieb:

    Bevor ich mir was nachrüste fahre ich eben kurz ohne Heizung mit erhöhter Drehzahl.
    Nach ein paar Minuten ist es dann so warm das der Motor und der Mensch auf Betriebstemperatur sind.
    nach ein paar minuten?
    nur weil warme luft aus den düsen kommt hat der motor noch lange nicht seine betriebstemperatur erreicht
    aber egal
    lieber mit hoher drehzahl im größtmöglichen verschleißfenster fahren - je öfter mans macht, desto eher kann man sich dann auch in der warmen werkstatt aufwärmen :whistling:
  • naja immer alles negativ stellen.
    Erhöhte Drehzahl macht mein Diesel zum Beispiel allein wenn die Heizung läuft.
    Mit Heizung auf knapp 1000, ohne dreht er 600-700.

    Bei erhöhter Drehzahl steigt nicht immer der Verschleiß, fahre in der Regel bis 3000 Touren bis ich schalte.
    Der Turbo bekommt Drehzahl aber nicht vollen Ladedruck.
    Ist der Zwerg mal warm bekommt er auch mal vollen Ladedruck und der 4 Gang wird voll ausgefahren
    Ab 60 schiebt der Turbo und zieht bis 130 voll durch. 4500 liegen dann an.
    An da schwächelt er. Drehzahl geht bis 5500.

    Drehzahlmitte ist auch im kalten drin, nur kein Vollgas, Gas Pedal mit sie ansprechen.


    Die elektrischen zuheizer mit glühstift machen das Wasser zwar warm aber auf so einer kleinen Flächen zu der Menge am Wasser die da vorbei geht, ist es kaum zu merken.

    Hatte selber schon mal die glühstift Dinger verbaut. Effekt ist kaum zu merken.
    Die erhöhte Leistung quält eher die Batterie.
    Die Lima muss mehr machen, wodurch der Motor kalt belastet wird.

    Die zuheizer mit Generator sind meist in Wohnmobil oder kleinteansporter.

    Im Pkw ist zu wenig Platz

    Die Teile sind eine Art Mini Motor mit lichtmaschine dran.
    Gibt es auch als Klimaanlage für Lkw Anhänger
    Sind meist so groß wie ein großer umzugskarton
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von red_caratella ()

  • Da kannste ja deinen Motor kalt starten und im Stand direkt zum warm werden an der Drehzahlbegrenzung laufen lassen, er hat ja dann keine Last sondern nur ne hohe Drehzahl.

    Wohnmobile haben eine normale Standheizung fürs Kühlmittel, die meisten haben aber eine kraftstoffbetriebene Luftheizung, die gibt es auch als Kombigerät die die Luft im Innenraum heizt und einen Boiler für Brauchwasser hat.

    In Transportern wie Sprinter, Transit und co. sind entweder normale drin, oder auch duale Heizungen. Für den Innenraum werden aber meist Luftheizungen verwendet. Bei Kühltransportern sind die Kühlanlagen durch den Kompressor im Fahrbetrieb angetrieben, im stand z.B. über Nacht elektrisch.

    In LKW, Bussen sind ebenfalls Luftheizungen eingebaut. Es gibt aber z.B. auch beheizte Anhänger u. Auflieger die Luftheizungen haben.
    Kühlaggregate sind in der Regel auf Dieselbetrieb (da ist ein 4 Zylinder Dieselmotor als Antrieb drin) ausgelegt, die haben im el. Standbybetrieb auch nur ganz kleine Leistungsanforderung on 23.000 Watt ! ! !

    Ist auch relativ klein mit runden 2,0 auf 2,3 Meter und 650kg

    Link :carrier.com/truck-trailer/de/d…ector-1950-mt-city/#tab-1


    Kannst dir auch gerne mal bei Google ein paar Bilder im Innenleben ansehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Biing ()

  • hack doch weiter auf der erhöhte Drehzahl rum.
    Wenn du meinst das erhöhte gleich roter Bereich bedeutet, dann mach das doch.

    Ich fahre meist die selbe Strecken, da weiß ich wo ich wie fahren kann.

    Da mein Toyota im kalten wenig Drehmoment abgibt, Schutzfunktion, muss ich leicht erhöhen

    Sprich, 30 er Zone im 3 Gang was sonst im 4 Gang geht.
    Bis 70 fahre ich den 4 Gang.
    Ist der gute warm könnte ich ab 60 den 5 Gang nutzen und ab 80 ist Drehmoment im 5 Gang gut vorhanden.

    Höhere Drehzahlen erträgt man kalt eh nicht.
    Motor nagelt wie ein Trecker und es geht ungedämmt in den Innenraum rüber.

    Man hört mit jeder Minute wie der Motor wärmer wird.

    Ich fahre egal ob Diesel oder Benzin immer im mittleren Drehzahl Band.
    Wenn er warm ist auch mal schaltfaul.
    Bis jetzt hat es mir kein Auto übel genommen.
    Den blauen mondeo habe ich von 100tkm bis 195 so bewegt, nichts bis dahin verschlechtert.
    Öl Verbrauch unverändert, Wirbelklappen ohne Probleme

    Der aktuelle rollt auch seit 30 tkm ohne negative Erscheinung so durch.

    Den Toyota fahre ich seit 2012 so.
    Motor schnurrt sobald er warm ist ruhig, aber kernig.
    Öl Verbrauch von Wechsel zu Wechsel fast gar keiner sichtbar.
    Motor ist trocken, hat aktuell 213 tkm gelaufen.
    Rußt kaum und rennt wie ne eins.


    Also ich Fahrer weiterhin meine Motoren warm so wie ich es von der Fahrschule damals gelernt habe.


    Ich bleibe auch dabei zuheizer, wenn nur verbrenner.
    Die elektrischen sind zu schwach.


    Thema Zuheizer mit Generator,
    Habe da mal einen Besitzer gefragt.
    Die Dinger sind Eigenbau.
    funktionieren wie ein zweiter motor.
    Nur das die keine kraft abgeben sollen sondern Wärme inkl etwas Strom

    Bei uns auf den Markt steht immer eine Gruppe Händler die das System nutzen.
    So sparen Sie standmiete, da sie ohne Strom auskommen
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • Was die auf dem Markt haben ist einfach nur ein Stromerzeuger ...

    Kleiner Tipp
    Schau dir mal an was du alleine auf dieser Seite geschrieben hast.
    Wenn man von einer Sache keine Ahnung hat sollte man nicht so viel drüber schreiben.
    Ich persönlich schreibe auch nicht in Themen die sich mit Benzinmotoren beschäftigen, da haben Ruderbernd, Nyuma und andere viel mehr Ahnung von als ich.
  • Biing schrieb:

    Was die auf dem Markt haben ist einfach nur ein Stromerzeuger ...

    red_caratella schrieb:

    Nur das die keine kraft abgeben sollen sondern Wärme inkl etwas Strom
    Klingt eher nach Kraft-Wärme-Kopplung, Miniblockheizkraftwerk oder sowas.

    @red_caratella: Frag die doch mal, was die da für einen Motor dran haben.

    .......................
  • meine Frau Arbeitet auch auf einen Markt.
    Laut Vorschriften darf bei frischwaren nur mit Strom und das begrenzt geheizt werden.

    Da nicht über eine kraftdose ist, gibt es Anhänger mit eingebauter Stromversorgung via verbrenner.
    Da jeder verbrenner Abwärme erzeugt wird diese mit genutzt.

    Das System schafft kein Wohnzimmer feeling aber es reicht das man im Pullover nicht gleich frostbeulen bekommen.

    Bei einen durfte ich mir das Konstrukt anschauen.
    Im Prinzip haben die zwei Systeme gekoppelt.
    Stromversorgung und Standheizung, die Abgase gehen durch einen erhitzer so das auch das letzte Grad Celsius aus genutzt wird.

    Laut Aussage schafft das System bei -10 draußen noch innen +10 Grad trotz offener Seitenwand.

    Da die zwei Systeme zusammen schon etwas Platz brauchen wird es nicht im mondeo.

    Aber im Opel combo B ist Platz, der Stand als kühllager und gleichzeitig zugfahrzeug daneben.

    Ob das ganze legal ist hat er mir nicht beantworten wollen.


    Die reine Standheizung nuckelt eine 70er Batterie in 2-3 Stunden soweit runter das sie den Dienst einstellt.

    Sorry für die Verwirrung
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • red_caratella schrieb:

    es gibt zuheizer die funktionieren wie ein notstrom Generator.
    Es gibt Zuheizer für Häuser und Zelte, die funktionieren wie ein Notstrom-Generator.

    Ich hatte gehofft, es gibt die schon für Autos. ;)

    .......................