Schlauch über Federn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FUCHS63 schrieb:

      Verdammt...jetzt muss ich doch was schreiben.
      Also...Ich fahre seit 7 Jahren..in Worten...SIEBEN .Die H&R Federn von Wolf in der Kombination 35/35 auf 8x18 ET40 mit 225/40er Reifen.
      Ist der Wagen runter gekommen? J A......Habe ich Fahrkomfort verloren ? N E I N . Quitscht..knackt oder knarzt irgendwas ? N E I N .
      Haben Koppelstangen/Domlager ect. irgendeinen Schaden genommen ? N E I N .
      Und die Aussage die der der richtig Ahnung hat getroffen hat ist damit ja wohl auch wiederlegt.
      Das einzige was Einfluß auf den Fahrkomfort nimmt...sind die Reifen. Hatte immer Hankook drauf,toller Reifen aber mit wohl einer härteren Mischung.
      Daher fühlte sich der Mondeo etwas "Härter"an im Abrollkomfort. Jetzt habe ich..auf Empfehlung in diesem Forum...Barum Bravuris 3 drauf.
      Bin voll zufrieden mit dem Reifen und siehe da...der Abrollkomfort ist wieder da.
      Denke mehr gibt es zu dem Thema nicht zu sagen !
      besten dank!
      das ist sicher hilfreich.

      dennoch ist ein tiefergelegter wagen bei schlechten strassen immer "direkter im rücken" als einer mit viel federweg. das material und die feder hat sicher auch einen grossen einfluss.

      aber man kann sicher sagen dass ein standardfahrwerk mit guten markendämpfern und originalfedern (die intakt sind) bei polternden strassen sicher besser die unebenheiten der schlechten strassen aus-bügelt als einer mit einer tieferlegung von 40/40 mit "nur prokit federn" oder mit "bilstein komplettsportfahrwerk".

      dafür ist die seitenneigung in den kurven beim sportfahrwerk ja viel besser.
    • gummi3000 schrieb:

      hi, bin mir am überlegen, da in der CH günstiger geworden, die eibach 40 30 zu kaufen.

      ich lese hier von einigen, dass die beim zusammendrücken geräusche machen.

      wie ist eure erfahrung mit geräuschen bei teiferlegungsfedern von eibach ? gemäss meinen recherchen sind die HR federn zu hart und tiefer als 40 will ich nicht runter (nur federn).

      gehen die gut auf sachs oder monroe seriendämpfer?
      Also ich fahre die Kombi Eibach Ferdern 30 / 40 und habe dazu Sach Gasdruckdämpfer eingebaut und bin sehr zufrieden damit.

      Die Eibach Federn haben schon diesen Gummischlauch im unteren Bereich für die hinteren Dämpfer und es gibt bei mir keine Geräusche beim fahren.

      Den Fahrkomfort empfinde ich noch als sehr gut.
      Dateien
      • mondeo_eibach.jpg

        (145,06 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • gummi3000 schrieb:

      dennoch ist ein tiefergelegter wagen bei schlechten strassen immer "direkter im rücken" als einer mit viel federweg. das material und die feder hat sicher auch einen grossen einfluss.
      Ich denke du musst erstmal unterscheiden.NUR Federn ist etwas völlig anderes als Sportfahrwerk...sprich Dämpfer und Federn. Ich habe damals bewusst "nur" 35/35 gewählt weil ich nur etwas für die Optik tuen wollte. Das Fahrverhalten in Kurven ist mit Sportfahrwerk deutlich besser.Was kurze stöße oder schläge durch die Strasse angeht....wie ich schon sagte....kaum ein Unterschied zum original auszumachen. Gehst du tiefer mit den Federn sieht es evtl. anders aus aber auch da kann ich mir nicht vorstellen das es ein großartiger Verlust an komfort ist zur Serie.
      Gruß Ralf


      :thumbup: The One and Only Fuchs :thumbup:
    • fiddi,
      musstest du die spur neu einstellen lassen, musstest du andere sachen ersetzen (koppelstangen usw) ?

      befürchtung ist, dass ich bei 274 00km , wenn ich nur die eibach federn draufziehe und neue monroe-standard dämpfer nehme, dass ich dann noch viele folgearbeiten habe.

      daher war auch meine frage, ob ich nicht einfach die ST220 federn kaufen soll, und der wagen halt nur minimal tiefer kommt, dafür keine folgeprobleme (?)
    • fiddi schrieb:

      Spur wurde nicht neu eingestellt.
      :thumbdown: nach Arbeiten am Fahrwerk sollte man immer die Spur kontrollieren/einstellen. Beim tiefer legen sowieso, das hat dann mit der Achsgeometrie zu tun.

      Ich sage nur HA beim Kombi, da ist das immer schön zu sehen am Sturz. Bei tiefer gelegten ist mächtig Sturz, das kann man nur richtig korrigieren wenn man verstellbare Querlenker einbaut
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Die Spur wurde ja kontrolliert aber eben nicht neu eingestellt und verstellbare Querlenker habe ich nicht eingebaut.

      Ich habe bis jetzt auch noch nichts negatives an der HA bemerkt und der Sturz sieht für mich eher noch normal aus obwohl ich auch noch breitere Felgen drauf habe.

      Habe noch ein paar Bilder angehängt ;)
      Dateien
      • mondeo_seite.jpg

        (183,63 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC03134.JPG

        (890,08 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von fiddi ()

    • fiddi schrieb:

      nichts negatives an der HA bemerkt und der Sturz sieht für mich eher noch normal
      Kann natürlich sein das er nicht so viel tiefer ist das es sich stark auswirkt, aber so werden deine Werte nicht aussehen
      So sah es bei Sascha nach Einbau der verstellbaren Querlenker aus ;)
      Und der Unabhängige Fahrer des MK3 (Papa) hat bestätigt das der Mondeo jetzt 1005tig besser fährt
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei