Angepinnt Ich war heute bei der Hauptuntersuchung - Berichte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Condomino schrieb:

    hartundweich schrieb:

    ... beim BWY mach ich das gemütlich in der Einfahrt mit dem Boardwagenheber...
    Passendes Werkzeug vorausgesetzt.Nicht das hier ein Frischling auf falsche Gedanken kommt... :D
    Ja ohne entsprechende Verlängerung, Kardangelenk und Ringschlüssel ist es nicht möglich es auch nur Ansatzweise im Oberen Bereich zu lösen. Ansonsten schafft man es mit dem Boardwagenheber und einer entsprechenden SICHERUNG sich dem Problem anzunehmen.
  • Nachtrag: Am 28.09 ohne festgestellte Mängel :thumbup:
    TÜV-Prüfer: "[...]Steht für sein Alter noch gut da. Bei anhaltender Pflege sind weitere Jahre kein Problem für den."
    Dateien
  • Ist bestimmt träge geworden. Das kannst du aber gut mit Forsan herausfinden was das Problem ist mit der Oziloskopfunktion.
    Habe bei Bedarf noch Screenshots gespeichert wie das bei einer alten / trägen im Vergleich zu einer intakten aussieht.
    Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit
  • 20191202_120653.jpg

    erhebliche Mängel ...

    Bremse HA mache ich dann mal neu.

    Bei der Gelegenheit die Anschlagpuffer wechseln (schon mal jemand gemacht?)

    Neuer Gurt bei Ford 291 Euro. Der Gebrauchte von vor zwei Jahren ist auch wieder hinüber.

    Habe diesen Anbieter für rund 63 Euro gefunden. Dann mache ich ggf auch gleich die Beifahrerseite neu sollte das Gurtschloss anders aussehen damit beide Seiten gleich aussehen.

    stevens-shop.de/shop/Sicherhei…tomatic-Standard::67.html

    Vorschläge?
    Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit
  • revox schrieb:

    20191202_120653.jpg

    erhebliche Mängel ...

    Bremse HA mache ich dann mal neu.

    Bei der Gelegenheit die Anschlagpuffer wechseln (schon mal jemand gemacht?)

    Neuer Gurt bei Ford 291 Euro. Der Gebrauchte von vor zwei Jahren ist auch wieder hinüber.

    Habe diesen Anbieter für rund 63 Euro gefunden. Dann mache ich ggf auch gleich die Beifahrerseite neu sollte das Gurtschloss anders aussehen damit beide Seiten gleich aussehen.

    stevens-shop.de/shop/Sicherhei…tomatic-Standard::67.html

    Vorschläge?
    Ich verstehe nicht warum einem solche “erheblichen“ Mängel nicht vor der HU auffallen? Solche Mängel treten nicht von heute auf morgen auf. Gerade vorne links das Gurtband, sowas sieht man doch. Ist ja auch nicht so das wir hier nicht genug Schraubertreffen haben, respektive Hilfe vor Ort. Mir unbegreiflich.
  • revox schrieb:

    Habe diesen Anbieter für rund 63 Euro gefunden. Dann mache ich ggf auch gleich die Beifahrerseite neu sollte das Gurtschloss anders aussehen damit beide Seiten gleich aussehen.

    ......

    Vorschläge?
    Ja, sein lassen!
    Sofortige Fehlermeldungen im Airbagsystem wegen Gurtstraffer und das Gurtschloss an dem Stahlhalter wird sicher auch nicht an den Sitz passen.

    Wenn der Gurt nach 2 Jahren wieder beschädigt ist, dann solltest du dir die Gurtführung zu Gemüte ziehen. Nicht das da irgendwo was schubbelt, z.B. Verkleidung eingerissen oder sowas.
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Ja, schön geschimpft Wiesel

    Ich liebe nämlich fransige Sicherheitsgurte. Vielen Dank für die Zurechtweisung!

    Es ist doch gut, dass dem Prüfer es aufgefallen ist. Ich habe es halt weniger kritisch gesehen in Punkto Gurt und Tragbild Bremse HA. Jetzt muss ich halt nachbessern :)

    Der Gebrauchte von vor zwei Jahren war halt auch nicht nicht mehr neu. Und beim Einbau habe ich einige scharfe Kanten glatt geschmiergelt damit sich dieser nicht weiter aufribbelt.

    Es muss doch Zubehörgurte geben, die genau die gleiche Schnalle haben wie der Originale damit das Gurtschloss nicht gewechselt werden muss.
    Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von revox ()

  • Zum Schrotti, Gurt komplett ausbauen, ferdsch. Aufpassen das du nicht gerade ne Unfallgurke schlachtest...
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • revox schrieb:

    Bei der Gelegenheit die Anschlagpuffer wechseln (schon mal jemand gemacht?)
    Hab ich letzten Winter gemacht - ist keine Hexerei - müsste auch ohne Bühne gehen, aber mit Bühne ist es definitiv einfacher die Schraube zu lösen. Geht ohne Federspanner auf der Bühne. Auf der ersten Seite hab ich noch 20 Minuten gebraucht, bei der zweiten wusste ich schon wie ich den Querlenker wieder hineinkriege und war in nicht mal 10 Minuten fertig. Die Schrauben in der Mitte am Achsträger NICHT lösen, dann brauchst danach auch keine Spur einstellen.
  • Hätte eben fast bei Kimmerle für 229

    kimmerle-onlineshop.de/sicherh…mondeo-mk3-2000-2007.html

    einen neuen gekauft wenn ich das hier nicht von turbotobixxl gelesen hätte:

    SIcherheitsgurte eingerissen

    Auch wenn man es bei Ford Neu machen läßt kommt am Ende der gleiche Mist raus ...

    Habe 2 gebrachte im Netz gefunden zwischen 40 und 60 Euro gefunden die augenscheinlich sehr gut aussehen. Das werde ich nun zum zweiten Mal (SIcherheitsgurte eingerissen) versuchen...
    Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit
  • hartundweich schrieb:

    aber mit Bühne ist es definitiv einfacher die Schraube zu lösen.
    Welche?


    revox schrieb:

    Bei der Gelegenheit die Anschlagpuffer wechseln (schon mal jemand gemacht?)
    Ja, ging dann so aus. :(

    IMAG5201.jpg

    .......................
  • jelu1a schrieb:

    Welche?
    sieht man auf deinem Bild nicht :)
    Aber hier mal eine Erklärung:Unbenannt.png
    Dann kann man den Querlenker nach unten wegklappen, und die Feder entnehmen und den Anschlagpuffer tauschen. Die Schrauben mit denen die Querlenker in der Mitte des Hinterachsträgers befestigt sind dürfen nicht gelöst werden.
    Findet man aber hier im Forum, ich hab die Dinger voriges Jahr getauscht und dazu schon hier Fragen gestellt....
    Bild ist nicht meine HA sondern aus dem Netz und von mir beschriftet und gezoomt
  • @jelu1a das ist jetzt ein Scherz oder?

    Oh ne. Mir graut es schon ... :D Hoffentlich klappt es wie hartundweich schrieb.

    Ich frage mich sowieso wofür die Dinger gut sind bzw so lang sein müssen. Dem Prüfer habe ich vorgeschlagen das fransige Stück (die 3cm unte) einfach gerade abzuschneiden auf beiden Seiten - das wollte er auch nich. Hätte ich das mal vorher gemacht - dann wäre es ihm bestimmt nicht aufgefalln :phat:

    Habe schon neue hier liegen aus Vollgummi statt aus diesem weichen Schaumstoff - die hatte ich nur noch nicht eingebaut weil ich die nicht durch die Windungen der Feder gepopelt bekommen habe.

    Aber so wie auf dem Bild da oben sieht es ja doch relativ einfach aus. Vielen Dank dafür!!!
    Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit