Angepinnt 2.0 Liter TDCi Duratorq-Di (130PS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Patrick schrieb:


      Nur geht bei vollgas auf der Bahn nach ner Zeit die Vorglühlampe in ein fröhliches Blinken über und er geht in den Notlaufmodus. Neustarten, alles wieder gut... muss da morgen wohl mal Fehlerspeicher auslesen.



      Patrick schrieb:


      Und ja, aber mit dem wehwehchen habe ich den schon gekauft... hat den Preis um fast 500€ geschmälert. Und scheint nix wildes zu sein, bei gemächlicher Fahrt tritts ja nicht auf. :P



      Grey Skorpion schrieb:

      Richtig, er nimmts Gas nicht mehr voll an, und schneller als 120 is dann nicht mehr. Warm werden tut er ganz wunderbar, und das ruckzuck, sprang nach 2 Monaten Standzeit auch sofort an.

      Und er glüht ja nicht einfach nach, sondern wenn ich schlagartig Vollgas gebe, reisst er 8 Sekunden lang brachial nach vorne, , und dann Blubb, wie n Luftloch, vorglühlampe blinkt und Leistung weg. Dann fährt er wie mit 55PS...


      und das ist auf der Probefahrt auch schon aufgetreten???

      Und du hast den Wagen, wenn auch 500,-- billiger trotzdem genommen???



      Ohha, ich drück dir die Daumen, dass du mit den 500€ hinkommst um die Sache auszubügeln

      Du hast hier im Forum schon mal gelesen, was so eine blinkende Vorglühlampe alles nach sich ziehen kann an kosten?

      Wenn du ihn wissentlich so gekauft hast, dann ist der Händler ja wohl auch bei der Geschichte aus der Gewährleistung draußen oder?

      Dann bleibt nur zu hoffen, dass es die richtige Entscheidung war mit dem TDCI ;)
    • Gewährleistung habe ich eh ausgeschlagen, die gibts nicht, weil kostet Aufpreis. Wegen der Lampe: auf der Probefahrt ist das nicht aufgetreten, der Verkäufer sagte das das vorgekommen ist, und der bei der Dekra wo er zum Gebrauchtwagencheck war (nie wieder Dekra) hat den Fehlerspeicher ausgelesen und er meinte es sei ne Glühkerze nicht fest geschraubt gewesen.
      Das Problem mit der Lampe trat dann erst auf der Heimfahrt auf, als ichs provoziert habe.

      Die Beule is für mich n Schönheitsmakel, darauf kommt es mir nicht unbedingt an. Der Beulendoktor kostet mich n Kasten Kölsch, alternativ wird der Kotflügel getauscht, selbermachen kostet da auch ned die Welt.
    • Patrick schrieb:

      hat den Fehlerspeicher ausgelesen und er meinte es sei ne Glühkerze nicht fest geschraubt gewesen.

      Na wenn ich alles Glaue aber das nicht......

      Und wenn sowas bekannt ist kaufst du die Mühle auch Noch ohne Garantie?
      Ich werd nichmer....

      Superflux Umfeldbeleuchtung selber Nachbauen?
      Klick Hier!


    • Patrick mit der blinkenden Glühspindel könnte die Turboladersteuerung sein , müsste dir aber der FFH sagen können , wenns als Fehler abgelegt ist ,kannst günstig reparieren lassen brauchst keinen neuen Turbo deswegen lass dir da nix vom FFH erzählen , oder hat der nen neuen Turbo schon mal bekommen und ist net richtig angelernt, also eingestellt , fahr aber auf alle Fälle mal zum FFH net das du nachher mehr kaputt machst wäre schade um das Auto !
      Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist !!!
    • Danke für den konstruktiven Tipp. Ja FFH bzw Boschdienst wird nachher in Angriff genommen.
      Turbo wurde mal was dran repariert und spräche auch für den Leistungsverlust. Fährt sich (jetzt wo ich drüber nachdenke) halt wie mit ohne Turbo. ^^

      Weis denn rein zufällig jemand wie das beim 130PS TDCI aussieht mit Riemen oder Steuerkette? Was hat er, was hat er nicht, was muss gewechselt werden? Der Händler sagte Zahnriemen, Dekra sagte Steuerkette. Was hatter denn nu? (Ich brauch unbedingt ein "So wirds gemacht")

      Weil Ölwechsel, Bremsflüssigkeit und Kühlflüssigkeit sowie den möglicherweise notwendigen Riemenwechsel will ich ihm so oder so angedeien lassen. Rein aus Prinzip, denn Vertrauen ist gut, Kontrolle besser.
    • Hi Patrick

      Ich hab grad mal etwas recherchiert(weil mir sowas dann keine Ruhe lässt)

      Und dann das hier gefunden.

      ford-forum.de/showpost.php?p=359597&postcount=65

      Das hört sich sehr gut für dich an.

      Das könntest du (alter Lötkolbenspezi) auch selber hnbekommen.
      FORD MONDEO MKIII Sport Turnier 2,0 16V(145PS)*02/2004 LPG
      FORD ESCORT XR3i MK VII Cabriolet 1,8 16V(115PS)*07/1997

      Mein grauer Skorpion

    • Patrick schrieb:

      Gewährleistung habe ich eh ausgeschlagen, die gibts nicht, weil kostet Aufpreis.

      Wie soll das denn gehen? Entweder Du bist Privatmann, dann kann man die Gewährleistung nicht 'ausschlagen', oder Du bist selbstständig, dann gibt es eh keine Gewährleistung. Und Aufpreis kostet die Gewährleistung sowieso nicht, Du meinst wohl eher ne Garantie.
    • ich tippe auf die kaltlötstelle im turbosteuergerät. wenn das teil heiß wird, ist keine verbindung mehr und die kiste geht ins notprogramm. hatte ich mal bei meinem alten 2.0 TDCI. allerdings trat das nur einmal auf und dann nie wieder. das hat mein ffh mir gesagt nachdem sie kostenlos ausgelesen haben... man kann die selber nachlöten. einfach mal im fordforum gucken. da geistert ne beschreibung rum. auf irgendeinen meiner pc auch... lass dir blos kein turbo + steuergerät andrehen :D
    • soo, nachdem mein Uffh grade ohne mit der Wimper zu zucken fürs Fehlerspeicherauslesen gesagt hat: Ne stunde Warten und 64,95€ hab ich dem den Schlüssel wieder abgenommen und hab mit 2 Minuten warten beim Boschdienst 2 Dörfer weiter n 5er in die Kaffekasse gepackt.

      Ergebnis: Raildrucksensor ausserhalb der Sollwerte da Kommunikation Kraftstoffpumpe fehlerhaft. Diese beiden Fehler wurden abgelegt. Klingt erstmal nicht teuer, oder? Nur was fange ich damit nun an?^^
    • Ja gibt manche FFH die wollen sich über sowas sanieren klar ist es nen Aufwand aber ne Stunde warten und dann fast 65€ da hätte ich auch gesagt ne danke ! Die Fehlerbeschreibung hört sich für mich aber net gut an nicht das deine Kraftstoffpumpe einen weg hat das wäre SCH..... das Teil ist teuer, gibts zwar auch gebraucht aber selten und dann musst schauen von wem du die kaufst..... Lass doch die Boschfritzen mal schauen was man da machen könnte damit er wieder richtig läuft , wäre ja schade wenn dein neuer wieder kaputt geht hast schon genug Pech gehabt , drück dir die daumen das es was kleines ist !
      Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist !!!
    • Ich muss nochmal zum Fehlerspeicherauslesen, und werde die Ziffern mal hier Posten. Kommunikation-Kraftstoffpumpe war das angezeigte Problem.
      Vorhin auf der Autobahn musste ich wegen nem LKW kurz durchbeschleunigen, und da isser einfach ganz aus gegangen. Glühwendel blinkte wieder.
      Warnblinker an, Standstreifen aufgesucht, und noch bevor ich ausgerollt war, konnte ich den wieder anlassen und wieder gasgeben, glühwendel war dann auch aus. Sehr komische Sache das.

      Aber sonst is der TOP. Einfach traumhaft, sogar besser wie der alte. ^^ Aber das Problem bekomme ich auch noch irgendwie in den Griff.
    • Vorhin auf der Autobahn musste ich wegen nem LKW kurz durchbeschleunigen, und da isser einfach ganz aus gegangen.


      TZTZTZTZ !!!

      Das ist ja schon gefährlich,.
      FORD MONDEO MKIII Sport Turnier 2,0 16V(145PS)*02/2004 LPG
      FORD ESCORT XR3i MK VII Cabriolet 1,8 16V(115PS)*07/1997

      Mein grauer Skorpion

    • Jop, daher wirds ja auch alsbald beseitigt. Nur da Ford hier ja leider unfähig ist n Fehlerspeicher auszulesen, muss ich halt warten bis ich bei Bosch n Termin bekomme. Und wenn ich gemütlich dahinschwebe passiert ja auch nichts. Das mit dem komplett ausgehen hatte er jetzt auch das erste mal.
      Aber noch bevor ich aufm Standstreifen ausgerollt war, konnte ich den wieder Starten und ganz normal weiterfahren und durchbeschleunigen.
      Im Stadtverkehr kann ich durchbeschleunigen wie ich will, da hat er das nicht. Ist als nicht drehzahlabhängig, habe den letzens bis 70 im 2. getreten, und nichts passierte.
    • Patrick schrieb:

      Jop, daher wirds ja auch alsbald beseitigt. Nur da Ford hier ja leider unfähig ist n Fehlerspeicher auszulesen, muss ich halt warten bis ich bei Bosch n Termin bekomme. Und wenn ich gemütlich dahinschwebe passiert ja auch nichts. Das mit dem komplett ausgehen hatte er jetzt auch das erste mal.
      Aber noch bevor ich aufm Standstreifen ausgerollt war, konnte ich den wieder Starten und ganz normal weiterfahren und durchbeschleunigen.
      Im Stadtverkehr kann ich durchbeschleunigen wie ich will, da hat er das nicht. Ist als nicht drehzahlabhängig, habe den letzens bis 70 im 2. getreten, und nichts passierte.

      Das hatte ich Anfang des Jahres auch..bei 100 einfach kurzes Ruckeln glühanzeige blinkte und aus war er..... ausrollen...anlassen und weiter fahren.... war der Nockenwellensensor bei mir... ausgetauscht und seit dem nicht mehr gewesen.
    • So, gestern habe ich den 950 Kilometer über die A2 gescheucht. (und ich hab immer noch was im Tank :phat: :phat: :phat: ) Da hatte er das nur ein einziges mal.
      Fehlerpsiecherauslesung hat aj ergeben das was mit der Kommunikation der Dieselpumpe und einem Sensor nicht stimmt. Ich muss mir nur nochmal die Nummern dazu genau aufschreiben, von daher schliesse ich Nockenwellensensor aus. Was hat das ganze denn bei dir gekostet? Weil man soll ja nicht mit Schauklappen nach Fehlern suchen.