Motor im Notlaufprogramm Vorglühanzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motor im Notlaufprogramm Vorglühanzeige

    Hallo liebe Freunde,
    ich Fahre einen Mk3 Baujahr 2007 2.0 durotorq 116 Ps.
    Bin gerade im Urlaub und habe ärgerlicherweise ein Problem mit meinem Mondi.
    Vor einem halben Jahr hatte ich das Problem mit der blinkende Vorglühlampe die ab und zu nach dem Start. ansprang und der Motor in den Notlaufprogramm ging. Nach ein und ausschalten des Motors ging dieses aber wieder weg. Als ich bei Ford warmeinten die ich müsste für 1600€ den Turbolader austauschen.Daraufhin ging ich zur Werkstatt meines Vertrauens und der reinigte mir bloß mein Agr und der Fehler schien behoben zu sein.
    Jedoch heute passierte mir das wieder allerdings während ser Fahrt und ohne in den Notlaufprogramm zu kommen . Fehler geht auch nicht weg selbst wenn ich nur die zündung anlasse blinkt es schon.
    Bin am verzweifeln brauche euren Rat .
    Lg
  • Ich hab das selbe Problem gehabt. Das Problem ist das kleine Kästchen was auf dem Turbolader sitzt. Das gibts einzeln nicht bei Ford. Daher wird bei denen der ganze Turbolader ausgetauscht. Hier im Forum repariert dir das aber jemand für ca 200-300€. Ist auf jedenfall günstiger als ein neuer lader.
  • Und alle weiteren Informationen zum AGR (reinigen, stilllegen), sowie die Reparatur und Prüfung des Turbolader Steuergerätes findest du über die Suchfunktion.
    Und nicht vergessen zu berichten was geholfen hat.

    Gruß Alex
  • Problem beseitigt

    Hallo haben heute morgen das Problem vorerst behoben.
    Der DPF war voll, daraufhin haben die eine manuelle Reinigung vollzogen. Komisch nach einer durchgehenden Urlaubsfahrt von 1600 km.
    Weiß einer vielleicht wann man so einen DPF austauschen muss oder ihn säubern lassen kann und die Kosten?
  • Danke für die Antwort.
    Ich habe nach einem Steuergerätupdate gefragt, da meiner auch das Problem mit der Ölverdünnung hat jedoch guckte mich der Mitarbeiter ganz verwundert an und meinte es gäbe kein update und man mache auch sehr sehr selten eins.
    Wie sind eure Erfahrungen dazu hat er Recht oder sollte ich einen anderern FFH besuchen?
  • Koray66 schrieb:

    Danke für die Antwort.
    Ich habe nach einem Steuergerätupdate gefragt, da meiner auch das Problem mit der Ölverdünnung hat jedoch guckte mich der Mitarbeiter ganz verwundert an und meinte es gäbe kein update und man mache auch sehr sehr selten eins.
    Wie sind eure Erfahrungen dazu hat er Recht oder sollte ich einen anderern FFH besuchen?



    Software Update wegen der Öl Verdünnung gibt es, ABER!!!
    Wenn deine Injektoren nicht mehr fit sind kann es sein das es zu Fehlermeldungen kommt und die erneuert werde sollten.
    Hat aber schon lange keiner mehr was zu geschrieben.
    Echtes Wissen ist: Wenn Du das, was Du weisst,
    als Wissen erkennst, und das,
    was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.

    Konfuzius



  • Koray66 schrieb:

    Hallo haben heute morgen das Problem vorerst behoben.
    Der DPF war voll, daraufhin haben die eine manuelle Reinigung vollzogen. Komisch nach einer durchgehenden Urlaubsfahrt von 1600 km.
    Weiß einer vielleicht wann man so einen DPF austauschen muss oder ihn säubern lassen kann und die Kosten?



    Hallo!

    Wie reinigt man den DPF denn manuell? Geht das ohne Diagnosecomputer? Kann man das ohne Werkstatt selbst machen? Oder nur beim (un)Freundlichen?
    BULLIZEIliche Grüße

    Marcus

    ---------------------------------------------------------
    Meine BULLIZEI-Homepage: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei
  • Danke für die Antwort ich kann aber mir aber den zusammenhang mit den injektoren nicht erklären. Der ölstand ist immer über max und die lampe leuchtet nach dem ölwechsel nach nur 2000 km wieder auf und das öl ist über max. Dies ist schon seit 2 mal ölwechseln so.
  • Meistens ein Problem des AGR ursächlich. Wenn das AGR nicht richtig schliesst, dann haste zuviel Ruß im Filter und der versucht laufend sich zu reinigen. Nach einigen Versuchen bricht die Motorsteuerung das dann ab.
    Damit die Reinigung funktioniert, musst Du min. 2000 Umdrehungen haben über ca. 30km. Am effektivsten lässt Du dein Auto mal mindestens 300km mit etwas feuer laufen (2800 Umdrehungen und mehr). Aber die Ursache würde ich im AGR vermuten, auch wenns da im Moment keinen Fehler gibt. Ach ja, DPF kostet ca. 1600€ - AGR nur ca. 400€. Ich hatte ähnliche Probleme immer kurz bevor mein AGR wirklich kaputtgegangen ist - da hat der alle 200km gemeint sich reinigen zu müssen - ich habs ihm dann immer gegeben - Drehzahl - aber schön ist das nicht.

    Ach ja, da es ja keine Leuchte gibt, welche anzeigt daß der DPF in der Reinigungsphase ist, solltest Du mal auf folgendes achten:
    - Lüfter läuft beim Abstellen des Motors weiter - schon fast zu spät reagiert: Regeneration war aktiv. Am besten wieder losfahren und min. 30km mit erhöhter Drehzahl fahren.
    - Anzeigen im Kombiinstrument flackern - Regeneration aktiv - Auto nicht abstellen - weiterfahren mit erhöhter Drehzahl
    - Motor wird zickig/spritzig beim Anfahren (an der Ampel/Kreuzung) - Regeneration aktiv - s.o.

    Wenn die Lampe immer nach 2000km leuchtet, dann könnte es auch sein, daß dein FFH vergessen hat die Intervallanzeige zurückzusetzen. Ich mache das bei unserem silbernen Auto mittlerweile immer selber, wenn ich den vom Service abhole. Seit dem passts.
    Ach ja, ich hab in den letzten 3 Jahren nur 130tsd km damit zurückgelegt - 2 AGR neu bekommen - kenne die Problematik also recht gut. Die Injektoren kannste beim CAR DOC mal reinigen lassen - lohnt sicht garantiert! Daß die beim 2. FL mit DPF echt kaputt gehen - eher selten.

    Grüße
    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sf169 ()

  • sf169 schrieb:

    Meistens ein Problem des AGR ursächlich. Wenn das AGR nicht richtig schliesst, dann haste zuviel Ruß im Filter und der versucht laufend sich zu reinigen. Nach einigen Versuchen bricht die Motorsteuerung das dann ab.
    Damit die Reinigung funktioniert, musst Du min. 2000 Umdrehungen haben über ca. 30km. Am effektivsten lässt Du dein Auto mal mindestens 300km mit etwas feuer laufen (2800 Umdrehungen und mehr). Aber die Ursache würde ich im AGR vermuten, auch wenns da im Moment keinen Fehler gibt. Ach ja, DPF kostet ca. 1600€ - AGR nur ca. 400€. Ich hatte ähnliche Probleme immer kurz bevor mein AGR wirklich kaputtgegangen ist - da hat der alle 200km gemeint sich reinigen zu müssen - ich habs ihm dann immer gegeben - Drehzahl - aber schön ist das nicht.

    Ach ja, da es ja keine Leuchte gibt, welche anzeigt daß der DPF in der Reinigungsphase ist, solltest Du mal auf folgendes achten:
    - Lüfter läuft beim Abstellen des Motors weiter - schon fast zu spät reagiert: Regeneration war aktiv. Am besten wieder losfahren und min. 30km mit erhöhter Drehzahl fahren.
    - Anzeigen im Kombiinstrument flackern - Regeneration aktiv - Auto nicht abstellen - weiterfahren mit erhöhter Drehzahl
    - Motor wird zickig/spritzig beim Anfahren (an der Ampel/Kreuzung) - Regeneration aktiv - s.o.

    Wenn die Lampe immer nach 2000km leuchtet, dann könnte es auch sein, daß dein FFH vergessen hat die Intervallanzeige zurückzusetzen. Ich mache das bei unserem silbernen Auto mittlerweile immer selber, wenn ich den vom Service abhole. Seit dem passts.
    Ach ja, ich hab in den letzten 3 Jahren nur 130tsd km damit zurückgelegt - 2 AGR neu bekommen - kenne die Problematik also recht gut. Die Injektoren kannste beim CAR DOC mal reinigen lassen - lohnt sicht garantiert! Daß die beim 2. FL mit DPF echt kaputt gehen - eher selten.

    Grüße
    Stefan




    Oha!
    Das kommt mir so bekannt vor! ausser irgendwelchem Flackern der Cockpitanzeigen. Aber trotz Langstrecke mit Dampf (2000-3500 U/min) m.M. nach Reinigung in zu kurzen Abständen. Zickig / spritziges (An)fahren. Lüfter läuft nach. Unter 1500 U/min kaum vernünftig zu fahren. Mit über 2000 in der Stadt oder sogar noch ne extra Strecke fahren ist auch irgendwie blöd!
    BULLIZEIliche Grüße

    Marcus

    ---------------------------------------------------------
    Meine BULLIZEI-Homepage: bullifreundeostfriesland.de/Bullizei
  • Unter 1500 U/min kaum vernünftig zu fahren. Mit über 2000 in der Stadt oder sogar noch ne extra Strecke fahren ist auch irgendwie blöd!



    Wie ich das kenne!
    Ich hatte das Glück das meiner ein paar mal von der Arbeit nach Hause zur vor Hofeinfahrt anfing sich zu Putzen!
    Klasse dann habe ich meine Putzstrecke 20Km hin bis zu einem Kreisverkehr und wieder 20 Km zurück alles im 4ten Gang bei 2500 U/Min.
    Bis er dann einmal Ruckt was das Zeichen für (bin fertig) ist! :rolleyes:

    Wenn er dann putz mal die Fahrertür aufmachen und laufen lassen, unter dem Wagen kommt dann mächtig viel Wärme!
    Also wenn ich die Kiste mal los werden will dann suche ich mir einen gut Getrockneten Seitenstreifen! "duckundweg"
    Echtes Wissen ist: Wenn Du das, was Du weisst,
    als Wissen erkennst, und das,
    was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.

    Konfuzius



  • Marcus BULLIZEI schrieb:

    Aber trotz Langstrecke mit Dampf (2000-3500 U/min) m.M. nach Reinigung in zu kurzen Abständen.

    Sollte alles weitere am Motor OK sein (AGR / Turoschläuche / LMM / ...) sollte der Reinigungsintervall bei ca. 1000-1500km sein.
    Bedeutet: Du bist ca. 800km Kurz- und Mittelstrecken gefahren - Filter noch nicht voll - fährst dann 400km langstrecke - Filter fast voll. Am nächsten Tag - kurzstrecke - Filter voll und fängt an sich zu putzen. So ähnlich habe ich das jedenfalls schon öfter erlebt.
    Grüße
    Stefan
  • Das ist doch das reinste Chaos und die Leute sind wirklich der Meinung, dass man mit so einem DPF die Umwelt schonen würde!!!
    Was bringt das denn, wenn ich umso mehr Sprit für die Reinigung verbrauche und ich noch Extrarunden im höheren Drehzahlbereich fahren muss.
    Einfach nur verrückt
  • Koray66 schrieb:

    Das ist doch das reinste Chaos und die Leute sind wirklich der Meinung, dass man mit so einem DPF die Umwelt schonen würde!!!
    Was bringt das denn, wenn ich umso mehr Sprit für die Reinigung verbrauche und ich noch Extrarunden im höheren Drehzahlbereich fahren muss.
    Einfach nur verrückt


    Das ist Politik!
    Wissenschaftler haben neulich den verdacht geäußert das DPF Zwar keine Rußpartikel mehr ausstoßen aber das verbrennen dieser Partikel zu sogenannten
    Nannopartikel führt und diese noch schädlicher sind als die ersten!
    Mal abgesehen davon das an Straßen in den Umweltzonen eh nicht weniger Partikel gemessen wurden..

    Das ist aber nun off Toppic!

    Zum Thema:

    Es kann aber nicht schaden ein mal im Jahr sein AGR unter die Lupe zu nehmen!
    Ich habe meines letzte Woche wieder ausgebaut und nur noch Bauklötze gestaunt, wieviel Rotz sich in dem Ding nach 20Tkm ansammelt!
    Auch den Stellantrieb (Elektrisches) sollte dann auch in Augenschein genommen werden, ob da immer noch genug Fett enthalten ist oder schlimmstenfalls
    schon Rost!

    Mfg
    Echtes Wissen ist: Wenn Du das, was Du weisst,
    als Wissen erkennst, und das,
    was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.

    Konfuzius