ruhestrom zu hoch / alles ausgeschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ruhestrom zu hoch / alles ausgeschlossen

    hallo leute,
    ich bin es mal wieder....

    so also habe gestern und heut mal alles getestet...

    also wie schon in meinem anderen thema beschrieben ist laufend meine batterie leer ?!?!
    batterie ist neu und hat eine leistung von 12v 74ahm 740 kaltstrom,
    so habe lichtmaschine auch gemessen sie leistet ca. 13,6 - 13,7 V
    habe auch geschaut ich habe einen aus meiner sicht zu hohen ruhestrom...
    ich weis nicht woran es liegt, dieser beträgt 0,16 - 0,20A soweit ich wies sollte dieser so tief wie möglich liegen also ca. bei 0,08 oder weniger, aber ich bekomm ihn einer nicht runter steht immer bei 0,16 - 0,20A habe alle sicherungen nach ein ander gezogen aber es hat sich nichts getan ?!? weder höhe nicht niedriger was soll das jetzt wieder / noch sein ???

    ich hoffe ihr wisst noch was ?!?! wie gesagt die lichtmaschine habe ich auch schon abgeschlossen nichts bleibt gleich

    wenn der motor läuft lädt sie etwa 13,6 - 13,7V mach ich den motor aus ist die batterie aber nur so ca. bei 12,80 geladen ?!?!? ( NORMAL ??? )


    so das ist es erstmal von meiner seite ...

    danke euch schon mal das ihr solch eine geduld mit mir habt ...

    :phat:?( ?( :phat:
  • Kannst ja mal schauen ob mit zunehmender Motortemperatur die Lichtmaschinenspannung abnimmt.

    Also kalten Motor starten und an der Batterie messen.
    Dann eine Lange strecke fahren bis der Motor richtig heiß ist, also ca. 20 Minuten. Dann Auto abstellen und den Motor noch kurz laufen lassen, ca. 5 Minuten. Nun die Motorhaube öffnen und mit laufendem Motor erneut an der Batterie Messen.

    Sind beide Werte identisch dann wirst du einen Verbraucher haben der Strom zieht. Ist der Wert aber z.B. Von 14,0V auf 13,3V abgefallen dann kann es der Rost an den Kabeln sein oder der Lima Regler oder die Lima selber.

    Mit steigender Temperatur nimmt der widerstand zu. Ist ein Kabel an den Kontakten nicht mehr leitfähig so wird die batteriespannung abnehmen mit steigender Temperatur.

    Die Kohlen des Ladereglers können zu kurz sein oder die Lima selber hat einen weg.
  • wie schon oben beschrieben, habe ich alle sicherungen von beiden sicherungskästen nacheinander gezogen.
    der wert blieb immer konstant bei 0,16 bis 0,20 A.

    vor und nach der Fahrt (Kaltstart) und warm gefahrenen motor habe ich so noch nicht gemessen, werde ich heute abend mal machen
    *so fern er noch anspringt :-)*

    die lima ist neu, sie liefert auch einen konstanten strom von 13,67 - 13,89 V.

    das mit dem rost habe ich nicht verstanden ( evtl. detailierte beschreibung ).



    aber erstmal danke für die tipps :)
  • hi
    150mA ruhestrom sind völlig in ordnung und absolut normal. wenn du jetzt rechnest wirst du feststellen das du bei 74Ah laaaange stehen musst bis die batterie leer wird.
    habe damals gleiches prob. in meinen mk2 gehabt und nachdem ich alles uberprüft hatte war es die batterie die einen weg hatte.
    ich wurde die batterie wechseln bei mir war die 1 jahr alt und trotzdem defekt
    mit neuer batterie war das problem weg

    gruss
  • Die Lima erzeugt den Strom, dieser ist abhängig von der Rotationsgeschwindigkeit der Riemenscheibe. Der Ladereglers nimmt den benötigten Strom von der sich drehenden Welle ab. Dreht die Riemenscheibe langsam erzeugt die Lima wenig Strom, dreht diese schnell kann sie weit über 40V liefern, der Ladereglers nimmt aber durch kurzzeitiges zu und abschalten nur die 14,4V ab. Ist dieser kaputt, also Kohlen verschlissen die auf die Welle greifen kann es sein das der geregelten 14,4V nur noch 13 abgegriffen werden.

    Der geregelte Strom fließt über den separat stehenden Gewindebolzen ab, über den Anlasser auf die Batterie. Masse kommt von der Batterie mit einem Kabel auf den Motorblock auf das Gehäuse der Lima und separat auf die Karosserie. Sind die Kontakte der Kabel angegammelt kann es sein das du an dieses stellen einen hohen übergangswiderstand hast und dadurch auf der Strecke der Strom verloren geht. Dies kann auf plus Seite so wie auf Masse Seite geschehen. Oder an den stellen wo Kabel auf Metall trifft und verschraub wurde kann der Rost sein.

    In diesem fall steigt der widerstand mit zunehmender Temperatur, weswegen du mal bei kaltem und warmen Motorraum messen sollst.

    Ob die 13,8 V io sind kann ich nicht sagen weil das abhängig von dem Ladereglers ist. Es gibt Regler mit 14,4V 14,5V, 14V und 13,8V. Hast du einen 14,4V Regler verbaut, aber nur 13,8V Anliegen kann es am Regler oder dem kabelweg liegen.
  • so freunde der elektronik

    bin zurück von der nachtschicht und er ist angesprungen ( habe batterie abgeklemmt :- )

    so also im kalten zu stand arbeitet die lima mit etwa 13.62 und im warmen zustand ( 34km autobahn ) ist sie bei 13.54V

    und das war auch meine frage ich brauch mir doch keine batterie kaufen die extra " für ford " wegen der verdampfung wenn meine lima garnicht soweit arbeitet sondern sich immer "nur" bei 13.60 einpegelt ??

    ist die lima zu schwach oder wie kann ich das jetzt sehen weil dann hat die werkstatt mir eine falsche eingebaut ...

    habe extra geschaut es gut ja direkt für ford lima´s die mit wie schon oben geschrieben 14.4 - 14.8V arbeiten .... was soll ich jetzt tun eine neue rein ???


    auto habe ich abgestellt mit 12.80V das war um ca. 13.50uhr und jetzt um 23.10uhr wieder angesteckt und war nur noch bei 12.22V ???
  • Wie oben schon geschrieben ist die Spannung der Lima variabel. Nur der Strom ist abhängig von der Lima selber.

    Soll heißen das Ford dir eigentlich keine falsche einbauen kann. Die Lima variiert nur in der Erzeugung des Strom. Also entweder du hast eine mit 90A drin oder mit 120A oder mit 140A USW. Der Strom der erzeugt wird ist abhängig von der Lima selber. Die Spannung aber wird vom Limaregler geregelt.

    Du kannst ja mal da fragen wo die eingebaut wurde welcher Regler da drauf war. Ist nur ein 13,8V Regler drin sollen sie einen mit 14,4V einbauen und gut ist.
  • also wenn ich rechne hast du 74A für 60Min und wenn du nur 0,2A hast du 370 Stunden bis diese auf gebraucht sind.
    also frage ich mich ob nicht dein Anlasser defekt ist und der nicht richtig trennt bzw zu viel Strom brauch beim Starten.
    wie lange hält die Batterie denn die 12V wenn du sie angeklemmt lässt?
    Der Motor musste mit viel Überredung und etwas Gas geben auch noch mit 10,5V starten.
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • mondeolover schrieb:

    und dein körper war richtig geerdet ?

    Warum wenn das Auto nicht geerdet ist? oder leiten seit neuseten die Reifen auch und selbst dann bekommst du bei 13V NIE einen körperstom von 150mA zusammen... es sei denn du bist Ironman xD :lol:

    Versteh mich nicht falsch aber ich hab keine ahung worauf du damit hinauswillst :S

    lg
  • danke freunde für die vielen tipps

    aber langsam weis ich wirklich nicht mehr weiter habe alles probiert was mir hier empfohlen wurde, nichts hat geklappt...

    habe mir jetzt ein solar-ladegerät geholt ( eigentlich für camping ) und das lädt jetzt mit automatischen abschalter.... mal schauen das muss erstmal reichen bis er in die werkstatt geht weil ich will jetzt keine weiteren nerven mehr dran verlieren...


    danke euch *********
  • so freunde des lichts...

    adac war gerade da... anlasser ist ok : lichtmaschine lädt optimal: alles andere auch ok nur ruhestrom echt zu hoch sogar höher als ich sagte .. liegt bei 0.39 - 0.42A


    konnte mir aber auch nicht groß helfen