anleitung zündkerzen beim st220 wechseln, bebildert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Kerzen sind wohl eindeutig am Ende... ist das Intervall nicht bei 60.000 km? Aber sehr schöne gleichmäßige Verbrennung in allen 6 Zylindern.. 2 Kerzen von der Bank 2 ist wohl das Kerzengehäuse nicht mehr ganz taufrisch...
      Bin schon gespannt in einem Monat oder so wechsel ich Kerzen an einem FoFo MK3 - nicht meiner, aber ich hab immer wieder mal Fremdfahrzeuge aus dem Bekanntenkreis zum Service bei mir.. bin schon gespannt ob danach ein Unterschied merkbar ist.
    • Die Kerzen haben sich "schleichend" verabschiedet und ja ich habs schleifen lassen, mit dem Erneuern. Nun spricht der Brummer wieder ordentlich auf das Gaspedal an. Den Elektrodenabstand der neuen Kerzen hab ich durchgemessen, war alles komplett auf 1,3 mm somit die Gleichmäßigkeit gegeben. Heute gehts mal wieder ins schöne Thüringen, mal sehen wie der Brummer sich bei längeren AB-Fahrten verhält, auch in puncto Verbrauch...aber das ist ja auch wieder abhängig vom Gasfuß :duckundweg
      Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
    • Im Juni erst beim 2,5l V6 getauscht, heute hab ich den Spass mit dem ST220 gehabt. Ist baulich wohl doch nicht sehr ähnlich....Am meisten hat mich eigentlich diese beschi... Schlauchhalterung an der Spritzwand angekot...so ein konstruktiver Durchfall...aber letztendlich hat sich die ganze Schinderei gelohnt. Wie bereits beim Vorgänger haben die Kerzen ihre Schuldigkeit getan und das schleichend verkündet. Nachdem die neuen kerzen eingebaut sind, hab ich wiedermal(!!) das subjektive Empfinden....der Mondi hängt viel besser am Gas. Dichtungen der Ansaugbrücke(n) wurden natürlich auch getauscht.
      Die Kerzenbilder sagen mir natürlich Nichts, aber den Cracks unter Euch ganz sicher. Schaut hier:
      ">Zündkerzen alt 1-3
      ">Zündkerzen alt 4-6

      btw...mein nächster Werkzeugsatz steht schon auf der Wunschliste...Ratschenschlüssel....

      Gruß
      Ronald
      Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
    • Also, allzuviel Ahnung habe ich von Zündkerzenaussehen jetzt auch nicht. Was ich weiss: Sie sollten nicht verrusst sein (bei die sehen aber danach aus), nicht verölt, das Teil in der Mitte sollte wie eine kleine Schraubenspitze ohne Gewinde aussehen, bei dir sieht es nach Anreisnadel aus. Ergo: Wie du schon selbst festgestellt hast "Die sind Fertig".
    • yep fertig, nach 139.xxx km es wurde also Zeit...aber, ein geiles Fahren ist es schon...gleich morgen mal auf die BAB und testen.... :duckundweg :beer: :beer:

      BTW der Ratschenkasten ist unterwegs...noch son Plack jibbet niche!
      nebenbei noch ein Bild der neuen Dichtungen...
      Sicher ist Sicher1
      neue Dichtungen
      Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Charliesdaddy ()

    • Ich mag mich täuschen. Aber das Kerzenbild von Bank1 und Bank2 sieht etwas unterschiedlich aus. Bank1 dunkler (fetter) als Bank2.

      Hast du da mal Ursachenforschung betrieben?

      Jetzt nach dem Kerzenwechsel mal folgendes prüfen:

      * Lambdasondenfunktion über OBD mal genauer ansehen (Regelamplituden beider Vorkatsonden mal vergleichen). Ggf. ist bei dir die von Bank1 träge/gealtert. Dann am besten beiden Sonden gleichzeitig erneuern.
      * Alle Anschlüsse am Unterdrucksystem 100% dicht? Ggf. mit Kabelbindern die notwendige Abdichtung an den Anschlüssen sicherstellen. (Kann man immer wieder abknipsen wenn man mal wieder etwas demontieren muss)
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von revox ()

    • Danke für die Hinweise. Die Belichtung spielt vielleicht eine Rolle, mir ist nichts aufgefallen aber es kann ja sein, dass... Beim 1. Bild kommt das Licht etwas von oben vorn, sieht man auch an der Schattenlänge, die ist anders. Weiter habe ich wohl bei der Aufhellung nicht die gleichen Werte erwischt, Photoshop ist da recht variabel...aber, ich kann ja mal die Lambdasondenfunktion checken lassen oder geht das über Forscan LITE auch ??
      Gruß Ronald
      Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
    • Charliesdaddy schrieb:

      Die Belichtung spielt vielleicht eine Rolle,
      Mit Sicherheit. Zur Beurteilung des Kerzenbildes ist ein Foto vom "inneren" der Kerze aufschlussreicher.

      Auf deinen Bildern sehe ich nur Gewinde und Schatten. :search: ;)

      .......................
    • Ich bleibe bei meiner Einschätzung. Forscan Lite kenne ich nicht. Ich nehme Forscan mit USB Kabel und Laptop dann kann man auch vernünftig was sehen. Dort kannst du dann die Lambdasondenspannung der beiden Vorkatsonden zur Anzeige auswählen und in der Osziloskopfunktion mitlaufen lassen. Den Unterschied zwischen intakter und gealteter Sonde siehst du dann deutlich (bei gealteter Sonde sind die Abstände der der Amplituden zwischen 0.1 und 0.9V größer und die Spannungsänderungen verlaufen langsamer (weniger flink als eine frische) oder der angezeigte Spannungsbereich kann auch altersbedingt kleiner werden. Irgendwo habe ich noch Bilder dazu mal ins Forum geladen. Finde die aber nicht auf die Schnelle. Aber ggf. gibt es sowas auch in der Lite Version.
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit
    • Lass dich von dem Bild nicht fertig machen - so wie die Mittelelektrode aussieht darf es einen nicht wundern wenn da nicht sauber verbrannt wird. Bank 1 scheint aber auch mir etwas zu unterschiedlich von Bank 2 - wobei bei Bank 2 die Braunverfärbung am Isolator auch schon ein Indiz ist dass die eigentlich fertig sind.
      Beobachte mal während der Fahrt und kontrolliere die Lambdawerte wie von @revox empmfohlen.
    • jelu1a schrieb:

      Die Mittelelektroden sehen doch normal aus.
      Echt? Das ist normal? Hab erst beim Focus MK3 Kerzen gewechselt, da waren die Mittelelektroden gleichmäßig dick und nicht so spitz zulaufend. So zulaufende Elektroden hatte ich bis jetzt noch nicht gesehen, aber man lernt ja bekanntlich nie aus :)
    • jelu1a schrieb:

      Die Mittelelektroden sehen doch normal aus. Abbrand oder so, kann ich nicht erkennen.
      Sehe sehe ich auch so. Ich kann von Bank 1 zu 2 jetzt auch keine wirklichen Unterschiede erkennen
    • Leute, ich könnte das gar nicht ausmessen, ich müsste dafür in eine Werke fahren. Apropos fahren, war bis eben auf der Autobahn, der Dicke zieht ungewohnt kräftig durch und ist auch nicht sonderlich durstig.
      Forscan LITE ist eine Diagnosesoftware, für's Handy.

      Gruss Ronald
      Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain: