Angepinnt Anleitung Kolbenringwechsel beim 2,0L Benziner, mit Skizzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anleitung Kolbenringwechsel beim 2,0L Benziner, mit Skizzen

      Kolbenring wechsel...

      Ich mach mal ne Auflistung

      - Batterie abklemmen
      - Motorabdeckung abbauen
      - Kühlwasser ablassen
      - Motoroel ablassen
      - Oelfilter herausnehmen
      - Das rechte Rad abbauen
      - Deckel vom Luftfilterkasten mit dem Schlauch abbauen
      - Zündkabel rausziehen und abbauen
      - Zündkerzen rausdrehen
      - Ventildeckel abbauen
      - Motor auf OT drehen ( im Uhrzeiger sinn)
      - Kühlmittelbehälter ausbauen
      - Seilzug vom Gaspedal aushaken und bei Seite legen
      - Alle Wasserschläuche die am Zylinderkopf ausbauen bzw bei Seite legen
      - Den Kabelbaum, der an der Ansaugbrücke langläuft, lösen bzw. bei Seite tun
      - Servopumpe und den Behälter ausbauen
      - Oelmaßstab ausbauen
      - Ansaugbrücke ausbauen
      - Hitzeblech auf dem Krümmer ausbauen
      - Krümmer vom Kopf lösen
      - Motor aufhängen ( Motorenhalter ) ( Spezialwerkzeug )
      - Den Motorhalter von der Karosse und vom Zylinderkopf abbauen
      - Die Umlenkrolle lösen ( Wasserpumpenrad 3 Schrauben )
      - Den Riemenspanner lösen und den Riemen runterschieben
      - Riemenspanner ausbauen
      - Umlenkrolle ausbauen
      - Wasserpumpenrolle ausbauen
      - Riemenscheibe von der Kurbelwelle ausbauen
      - Stirndeckel abbauen
      - Nockenwellenräder lösen
      - Kettenspanner lösen und ausbauen
      - Steuerkette abbauen
      - Führungsschienen rechts und links ausbauen
      - Kettenradschrauben von der Oelpumpe lösen
      - Führungsschiene Kette Oelpumpe ausbauen
      - Kettenspanner Oelpumpe ausbauen
      - Die kleine Kette mit dem Zahnrad der Kurbelwelle und das Kettenrad der Oelpumpe zusammen abziehen
      - Die Lagerdeckel von der Nockenwelle abbauen ( Vorsichtig abbauen und merken wo die gessen haben)
      - Nockenwelle rausnehmen
      - Motorenhalter wegnehmen, aber vorher den Motor von unten abstützen ( Spezialwerkzeug )
      - Zylinderkopfschrauben lösen und rausnehmen
      - Zylinderkopf runter nehmen vom Motorblock
      - Den Motorblock wieder aufhängen ( habe eine Zylinderkopfschraube wieder reingedrht und mit einer Kette verlängert)
      - Oelwanne ausbauen
      - Die Pleullagerschrauben rausdrehen
      - Die Lagerschalen wegnehmen ( Vorsichtig abbauen und merken wie die gessen haben und wo die gessen haben) NICHT VERDREHEN
      - Die Kolben von unten nach oben durchschieben ( wieder merken, wie er gesessen hat) Ein Pfeil ist auch drauf
      - Kolbenringe ausbauen
      - Kolben reinigen ( am besten geht das mit einem abgebrochennen Ring) die Ablagerrungen rauskratzen
      - Kolbenringe vorsichtig mit einer Kolbenringzange drauf setzen
      - Den Zylinderkopf und den Motorblock reinigen von der alten Zylinderkopfdichtung
      - Den kleber von dem Stirndeckel, Zylinderkopf, Oelwanne und den Motorblock abkratzen
      - Die Zylinderlaufbahn honen mit Honoel
      - Die Zylinderlaufbahn reinigen und ein bischen mit Motorenoel einschmieren
      - Den Kolben auch einschmieren und mit einem Spannband die Kolbenringe zusammen drücken und in die Zylinderlaufbahn von oben reindrücken
      - Die Pleullager wieder an der Kurbelwelle festschrauben
      - Oelwanne mit Dichtmasse einschmieren und wieder festschrauben
      - Den Motor von unten abstützen
      - Motorenhalter oben wegnehmen ( Spezialwerkzeug )
      - Das Kettenritzel von der Kurbelwelle und das Zahnrad von der Oelpumpe mit der Kette wieder festschrauben
      - Führungsschiene und Spanner festschrauben ( Oelpumpe)
      - Zylinderkopf mit neuer Zylinderkopfdichtung einbauen und festziehen
      - Motor wieder aufhängen ( Motorhalter) ( Spezialwerkzeug )
      - Nockenwellen reinsetzen und die Lagerdeckel raufsetzen und festziehen
      - Nockenwellen fixieren mit dem Lineal ( Spezialwerkzeug)
      - Führungschienen und den Spanner einbauen und festziehen
      - Steuerkette raufsetzen ( die Nockenwellenräder aber locker lassen)
      - Die Steuerkette spannen
      - Stirndeckel mit Dichtmasse einschmieren und festschrauben
      - Riemenscheibe Kurbelwelle anbauen
      - Den Fixirdorn für die Kurbelwelle reindrehen
      - Riemenscheibe mit einer kleinen schraube fixieren
      - Kurbelwelle auf OT drehen
      - Die grosse schraube von der Riemenscheibe festziehen
      - Die Nockenwellenräder festziehen
      - Das Lineal, die kleine Schraube und den Fixirdorn rausziehen bzw rausdrehen
      - 2 Umdrehungen den Motor mit der Hand durchdrehen
      - Alles wieder fixieren ( Lineal, Fixirdorn und Schraube) und schauen ob alles passt
      - Das Lineal, die kleine Schraube und den Fixirdorn rausziehen bzw rausdrehen
      - Umlenkrollen, Spannrolle und das Wasserpumpenrad anbauen und festziehen
      - Riemen drauf setzen
      - Den Motorhalter von der Karosse und vom Zylinderkopf anbauen
      - Den Motorenhalter wegnehmen ( Spezialwerkzeug )
      - Ventildeckel anbauen
      - Krümmer anbauen
      - Hitzeschutzblech anbauen
      - Servopumpe mit Behälter anbauen
      - Ansaugbrücke anbauen
      - Kühlerschläuche festmachen
      - Den Kabelbaum wieder verlegen und anschliessen
      - Kühlmittelbehälter einbauen
      - Zündkerzen einbauen
      - Zündanlage anklemmen
      - Gaszug wieder einhaken
      - Deckel vom Luftfilterkasten mit dem Schlauch anbauen
      - Oelfilter erneuern
      - Oel, Wasser, Frostschutz und Servooel auffüllen
      - Rad anbauen und runterlassen
      - Starten und Servooel kontrolieren ( darf keine Luft ziehen, muss sofort nachgefüllt werden )
      - Füllmengen kontrolieren
      - Motorabdeckung anbauen
      - fertig

      Spezialwerkzeug

      Fixirdorn (Kurbelwelle), Lineal (Nockenwelle, Motorenhalter, Hongerät, Honoel, Auffangwanne, Einstellschraube (Riemenscheibe), Spannband ( Kolbenringe), Drehmomentschlüssel, Kolbenringzange


      Was gebraucht wird

      Motoroel, Oelfilter, Servooel, Frostschutz, Wasser, Kolbenringe, Auspuffdichtung, Krümmerdichtung, Dichtmasse, Schraube ( Riemenscheibe Kurbelwelle (Dehnschraube)), Spanner, Zylinderkopfschrauben, Kopfdichtung, Ventildeckeldichtung,


      Was man auch neu machen kann

      Nockenwellenrader 2x, Steuerkette, Führungsschiene beide Seiten, Zahnrad Kurbelwelle, Umlenkrolle, Spannerrolle,


      Drehmomente

      Nockenwellenräder 65 Nm
      Lagerdeckel Nockenwelle 16Nm
      Zylinderkopfschrauben 1. 5Nm 2.15Nm 3.45Nm 4.90° 5.90°
      Oelwannenschrauben 25Nm
      Dehnschraube Riemenscheibe Kurbelwelle 100Nm +90°
      Pleullager 1.Stufe 26-32Nm 2.Stufe 90° +/-10°







      Wer Schreibfehler findet, kann sie behalten.
      Dateien
      • Riemenscheibe.jpg

        (746,86 kB, 87 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Kette unten.jpg

        (547,36 kB, 73 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Kette.jpg

        (483,63 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01460.JPG

        (622,49 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01450.JPG

        (593,87 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01442.JPG

        (600,95 kB, 69 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01461.JPG

        (606,26 kB, 69 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01458.JPG

        (620,57 kB, 64 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Stirndeckel.jpg

        (463,22 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Zylinderkopf.jpg

        (576,05 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr Hubraum :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Granadino ()

    • Danke...
      Werde noch ein paar Fotos reinsetzen, wenn es geht.
      Bin jetzt schon wieder auf der Arbeit. Mache ich dann heut Abend.

      Gruß Stephan
      Hubraum ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr Hubraum :D
    • unterhalb motorbrücke, auflagen kotflügelkanten habe ich was zu meckern :D
      hier wäer eine rutschfeste unterlage angebracht. wegen a) rutschen und b) kratzer im lack

      die konstruktion von deiner mottorbrücke sieht aber gut aus. saubere schweißnähte an den fußplatten. :thumbup:
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Hallo,
      ich habe diese Reparatur auch zwischen Weihnachten und Neujahr vor. Kann in die Werkstatt eine bekannten. Ich kann halt nicht zerlegen und dann Teile bestellen, also alles vorher bestellen.

      Wegen den Kolbenringen:
      Steht das Maß oben auf dem Kolben drauf?

      Pleulschrauben/Nockenwellenschrauben auch erneuern?


      Kolbenringe, Pleulager, Ventilschaftabdichtungen wo bestellen? oder bei den üblichen verdächtigen (Autoteiledirekt usw.)